Auf entsetzlichen Stühlen

Auf entsetzlichen Stühlen

"Wer sich auf unbequemen Stühlen bettet, der spricht für gewöhnlich wahr." - der Volksmund, womöglich. Sicher wollte Helmut Kohl deshalb schon 1990 lieber etwas komfortableres. Für Daniel Beck und Tobias Kreutzer war der entsetzliche Stuhl Mitte 2019 genau die richtige Metapher für den Titel ihres verschrobenen Podcast-Projektes. "Auf entsetzlichen Stühlen" ergründet seitdem monatlich die politisch-philosophischen Dimensionen eines Themas mit mehr oder weniger direkt ersichtlichem Gesellschaftsbezug. Dafür lesen die Gastgeber sich selbst intensiv ein, sei es in die biblische Apokalypse, Heine-Gedichte oder den brandaktuellen Twitter-Beef ihrer Lieblingspolitiker. Eine Stunde lang kann man ihnen dann dabei zuhören, wie sie für sich selbst und für alle anderen unser Miteinander zu ergründen versuchen. Das ist einzigartig und preiswürdig.

Das Voting geht noch bis zum 29. Februar 2020 - 23:59 Uhr