Der Zug der Seuche – Die Chinesin Ting und das Virus, das die Welt verändert

Der Zug der Seuche – Die Chinesin Ting und das Virus, das die Welt verändert

Als die Seuche ausbricht ist Ting in Shanghai. Sie will dort den Geburtstag ihres Sohnes und das Frühlingsfest feiern. Doch sie sitzen bei ihren Eltern fest, die Straßen sind wie leergefegt. Corona ist in der Welt. Als Ting nach Hamburg zurückkehrt, ist ihre Heimat im Ausnahmezustand. Voller Sorge verfolgt die Sprachlehrerin, wie Corona zunächst in ihrem Geburtsland China wütet und sich immer weiter ausbreitet. Jedes Land begegnet der Krise auf seine Weise. Und Ting steht zwischen den Welten, zwischen China und Deutschland. Das Feature ist wie die gleichnamige NDR Info Radio- und Podcast-Serie „Der Zug der Seuche“ in Kooperation mit dem ARD-Fernsehen entstanden.

Das Voting ging bis zum 18. April 2021 - 23:59 Uhr
Vielen Dank für eure Stimmen!