Die Mauerstadt – Wildes West-Berlin

Die Mauerstadt – Wildes West-Berlin

West-Berlin in den 1980er Jahren: Hier prallen alle Lebensentwürfe aufeinander: Spießer und Junkies, Spekulanten und Hausbesetzer, korrupte Politiker und Rotlichtkönige. Kriegswitwen und Weltstars, alliierte Soldaten und Punks. Die abgeschiedene Metropole im Osten Deutschlands wimmelt von schrägen Typen. Die Stadt ist eine Spielwiese, auf der jeder sein kann, wie er will – zur damaligen Zeit keine Selbstverständlichkeit. Auf der einen Seite gehört das persönliche Scheitern zum guten Ton auf der anderen Seite liegt das Geld auf der Straße und jeder hat die Chance, ganz nach oben zu kommen. Aber Vorsicht! Das Leben in West-Berlin kann auch gefährlich sein. Es gibt Mord und Terror, Straßenschlachten, Heroin und Exzesse. Korruption und Skandale. Der Abgrund ist tief und wer einmal im Sumpf steckt, kommt nicht mehr heraus.

Das Voting ging bis zum 18. April 2021 - 23:59 Uhr
Vielen Dank für eure Stimmen!