Mein Freund, der Terrorist

Mein Freund, der Terrorist

Berlin, 2015: Jan engagiert sich in der Flüchtlingshilfe und lernt Karim kennen, einen Geflüchteten aus Syrien. Schnell werden sie unzertrennlich – bis Karim Ende 2016 von der Polizei verhaftet wird. Er soll ein IS-Terrorist sein. Stimmt das? Zwischen März 2017 und November 2018 recherchiert Christoph, ein entfernter Bekannter von Jan und SZ-Magazin-Reporter, die Geschichte. Sie erscheint Ende 2018 im SZ-Magazin, steht 2019 auf der Shortlist des Nannen Preises. Während der Recherche entwickelt Christoph mit Dominik ein Podcast-Serien-Konzept. Die Aufgabe: Ermittlungsakten vertonen, Gesprächspartner vor das Mikro bekommen, roughes Audiomaterial erfassen. Höhe- und Wendepunkt der Recherche: Im März 2020 kommt der Terrorverdächtige vorzeitig aus der Haft in Tunesien frei. Und er will seine Geschichte erzählen. War er wirklich beim IS?

Das Voting ging bis zum 18. April 2021 - 23:59 Uhr
Vielen Dank für eure Stimmen!