Mensch Mutta. Ein halbes Leben in der DDR

Mensch Mutta. Ein halbes Leben in der DDR

Ich dachte: Normal. Durchschnitt. Nicht besonders aufregend. Das ist das Leben meiner Mutter in der DDR. Bis ich mehr und mehr andere Mütter kennen gelernt habe – in meiner neuen Heimat, im Süden Deutschlands. Und gemerkt habe: Normal ist anders. Sie wollte ein ruhiges Leben haben, musste dann aber trotzdem immer wieder kämpfen. Sie wollte nicht anecken, musste sich aber trotzdem vor dem Staat rechtfertigen. Sie war doch eigentlich schüchtern, hat aber dann doch ständig Mut bewiesen. Mensch, Mutta. Ein Podcast über meine Mutter – und ihr halbes Leben in der DDR.

Das Voting geht noch bis zum 29. Februar 2020 - 23:59 Uhr