Verbrechen von Nebenan

Verbrechen von Nebenan

True Crime-Podcasts haben häufig einen etwas zweifelhaften Ruf: Recherche nur bei Wikipedia, voyeuristische Berichterstattung oder fehlendes Fachwissen. Als gelernter Journalist versuche ich bei Verbrechen von Nebenan immer, möglichst detailreich zu recherchieren, um die Fälle wirklich lebendig werden zu lassen. 20h Recherche pro Folge sind dabei keine Seltenheit. Außerdem führe ich für die Folgen Interviews mit führenden Experten wie Gerichtsgutachterinnen, Forensikern, Medizinern oder, wie in Folge 46, mit den Hinterbliebenen der Verbrechen selbst. Das unterscheidet Verbrechen von Nebenan von den meisten anderen True Crime-Podcasts.

Das Voting geht noch bis zum 18. April 2021 - 23:59 Uhr