Reden ist Silber und Silber das neue Gold Deutscher Podcast Preis 2021

Folgt uns auf
Deutscher Podcast Preis

Über uns Deutscher Podcast Preis

Gesprochene Worte lassen Tag für Tag ganze Welten in unseren Köpfen entstehen. Mit dem Deutschen Podcast Preis möchten wir den Menschen hinter diesen Worten eine entsprechend große Bühne geben und die besten Formate, Ideen und Momente jährlich auszeichnen.

Der Deutsche Podcast Preis wurde von führenden Akteuren aus der Audiobranche ins Leben gerufen. Der Preis prämiert in ausgewählten Kategorien die besten Formate der deutschen Podcast-Landschaft und schafft so mehr Aufmerksamkeit für die Menschen hinter den Mikrofonen. Ausgezeichnet werden die Macher*innen, die mit Leidenschaft und Know-how das gesprochene Wort zum Hörerlebnis machen. Denn diese Köpfe sind die treibenden Kräfte hinter der Faszination für Audio.

Podcasts sind viel mehr als das Bannen von Gesprächen auf einer Tonspur und bieten ganz andere Herausforderungen und Chancen für die Macher*innen. Dieser Preis gibt dem Podcast-Genre einen Rahmen, der die Themenvielfalt der unterschiedlichen Angebote widerspiegelt und für noch mehr Hörer*innen und Medien sichtbar macht.

 

Jury Expertise in allen Facetten

Die Crowd-Jury, die den Deutschen Podcast Preis verleiht, besteht aus mehr als 100 fachkundigen Expert*innen mit ganz eigenen Erfahrungen und echter Expertise in der Audiowelt, die sie durch ihre berufliche oder intensive freizeitliche Beschäftigung mit Podcasts erworben haben.

Die Crowd-Jury bewertet die unterschiedlichen Einreichungen in den sieben Kategorien entsprechend der jeweiligen Kriterien aus zahlreichen Blickwinkeln in einem dynamischen Prozess über ein Online-Voting-Tool via eines Punkte-Systems. Das Bewertungsverfahren umfasst zwei Phasen: Nominierung und Prämierung.

In der Nominierungs-Phase wird jeder Juror*in die Podcasts in mindestens zwei oder auch allen sieben Kategorien bewerten. Die fünf Bestplatzierten werden als Nominierte pro Kategorie benannt und öffentlich bekanntgegeben.

In der Prämierungs-Phase werden die jeweils fünf Nominierten in sieben Kategorien dann in einer zweiten Bewertungsphase von allen Jury-Mitgliedern, die auch in Phase 1 abgestimmt haben, nochmals übergreifend bewertet.

Die Sieger*innen werden im Rahmen einer Award-Verleihung gekürt.

Location

Location Der Festsaal Kreuzberg

Den passenden Rahmen für die Preisverleihung bietet der Festsaal Kreuzberg, der seit 2004 eine Institution im Kulturleben der Hauptstadt ist. Das Programm besticht durch seine Vielseitigkeit - ganz so, wie die Podcastwelt zwischen Journalismus und Dadaismus, Business und Punk, Fakten und Poesie immer wieder neue Geschichten erzählt.

Nach der Preisverleihung folgt an Ort und Stelle eine After Show Party, die für einen angenehmen Ausklang des Abends sorgen wird - sofern es die Corona-Situation zulässt.

Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung.

Datum:
Juni 2021

Google Maps

Trophäe Der Preis

Ein Preis für Podcasts muss so besonders sein wie die facettenreiche Welt der Podcasts und ihre Macher*innen. Mit Andrés Ribón Troconis konnten wir einen jungen, aber bereits international bekannten Künstler und gefeierten Star in seiner südamerikanischen Heimat gewinnen!

Seine ausdrucksstarken, verschlungenen Zeichnungen von Umarmungen und lachenden Gesichtern kreiert er meist mit nur einem Stift- oder Pinselstrich. Vermeintlich simpel, mit einem Minimum an Strichen ein Maximum an Botschaft zum Ausdruck bringen – man kann verstehen, warum Andrés der „Meister der durchgängigen Linie“ genannt wird und sein Stil vielfach mit dem des großen Pablo Picasso in Verbindung gebracht wird.

Über 50.000 Follower in den sozialen Netzwerken, darunter zahlreiche Influencer und Kunstblogger, rückten den noch als absoluten Geheimtipp geltenden Künstler zuletzt immer weiter in den Fokus der Kunstwelt.

Seid gespannt, auf seine Idee zur Gestaltung der Trophäe für den DPP 2021 und erhaltet hier immer wieder Einblicke hinter die Kulissen seines Arbeitens und verfolgt ganz exklusiv das „Making of“ unserer DPP Trophäe!

Bis bald…