Reden ist silber und Silber das neue Gold Deutscher Podcast Preis

Folgt uns auf
Deutscher Podcast Preis

Über uns Deutscher Podcast Preis

Gesprochene Worte lassen Tag für Tag ganze Welten in unseren Köpfen entstehen. Es ist an der Zeit, den Menschen hinter diesen Worten eine entsprechend große Bühne zu geben und die besten Formate, Ideen und Momente auszuzeichnen.

Der Deutsche Podcast Preis wurde von dreizehn führenden Akteuren aus der Audiobranche ins Leben gerufen. Der Preis prämiert in insgesamt sieben Kategorien die besten Formate der deutschen Podcast-Landschaft und schafft so mehr Aufmerksamkeit für die Menschen hinter den Mikrofonen. Ausgezeichnet werden die Macher*innen, die mit Leidenschaft und Know-how das gesprochene Wort zum Hörerlebnis machen. Denn diese Köpfe sind die treibenden Kräfte hinter der neuen Faszination für Audio.

Podcasts sind viel mehr als das Bannen von Gesprächen auf einer Tonspur und bieten ganz andere Herausforderungen und Chancen für die Macher*innen. Deshalb wird es Zeit, die Besten der Besten zu prämieren, ihnen eine Bühne zu geben und sie für ihre leidenschaftliche Arbeit auszuzeichnen. Dieser neu geschaffene Preis gibt dem Podcast-Genre einen Rahmen, der die Themenvielfalt der unterschiedlichen Angebote widerspiegelt und für noch mehr Hörer*innen und Medien sichtbar macht.

Neben der Anerkennung für die herausragenden Leistungen verleiht der Deutsche Podcast Preis so auch Orientierung in der riesigen Auswahl an Inhalten.

Stattfinden wird die Verleihung des Deutschen Podcast Preises am Abend des 19. März 2020 in Berlin.

Die Kategorien Deutscher Podcast Preis

Beste journalistische Leistung

Die wichtigsten Geschichten sind oft schwer zu finden. Entweder werden sie absichtlich versteckt, sind schwer zu entschlüsseln oder stecken kaum hörbar in dem Spalt zwischen Alltagsgeschehen und auserzählten Klischees. Es braucht Leidenschaft, kleinliche Sorgfalt und aufrechte Sturheit, um sie zu finden und im richtigen Moment auf die richtige Weise zu erzählen. Und wenn all dies funktioniert, sind es nicht die Macher*innen, die am meisten belohnt werden – sondern die Gesellschaft.

Beste Produktion

Podcasts sind überflüssig, oder? Es gibt doch schon so viel zu lesen, schauen, anfassen und spielen – warum sollten wir irgendetwas hören? Wenn uns diese Frage absurd vorkommt, dann weil ein großartiger Podcast der beste Gegenbeweis ist: Nichts erzählt eine persönliche Geschichte so unmittelbar wie eine menschliche Stimme in unserem Ohr; nichts packt uns mehr als ein gutes Skript; nichts spielt mit unseren Gefühlen so wunderbar wie die richtige Musik und der O-Ton am perfekten Platz.

Beste*r Interviewer*in

Gute Gespräche sind selten; gute Gespräche vor dem Mikro noch seltener. Dabei gibt es keinen besseren Weg, ein anderes Leben und eine andere Wirklichkeit kennenzulernen. Alles was dazu eigentlich nötig ist: Zuhören, Fragen stellen, besser Zuhören, noch bessere Fragen stellen. Klingt simpel - und ist doch eine große Kunst. Wenn sie gelingt, dürfen wir zuhören, wie ein fremdes Leben vor unseren Ohren vertraut wird und uns ein ganz neuer Blick auf die Welt geschenkt wird.

Beste*r Newcomer*in

Nach aktuellen Schätzungen gibt es knapp 800.000 Podcasts. Acht.Hundert.Tausend! Es ist doch wohl unmöglich, dass in dieser Masse noch etwas Neues herausstechen kann. Wie schwer muss es sein, eine neue Stimme zwischen 800.000 anderen Stimmen zu hören? Und trotzdem: Immer wieder ist da jemand, der einen Anfang macht. Und immer wieder hören wir begeistert zu.

Bestes Skript / Beste*r Autor*in

Die größten Geschichten lassen sich nicht so einfach erzählen. Wenn eine leise und intime Anekdote zu einer überlebensgroßen Parabel wird oder ein scheinbar auserzähltes Thema plötzlich mit neuem Leben erfüllt wird; wenn ein Gedanke an genau der richtigen Stelle eine ganz neue Welt öffnet; wenn ein perfekt gesetzter kurzer O-Ton mehr erzählt als tausende Worte: Dann haben wir das einem großartigem Skript zu verdanken.

Bestes Talk-Team

Es soll ja Menschen geben, die diesen Begriff noch immer abwertend meinen: Laberpodcast. Als ob miteinander Reden etwas furchtbar Profanes wäre. Wann haben Sie denn das letzte Mal wirklich miteinander geredet – und wann haben Ihnen dabei hunderttausende Menschen jede Woche zugehört? Dachten wir uns. Mit Bestes Talk-Team wird kein Gerede ausgezeichnet – sondern die wundersame Kombination von zwei oder sogar drei Menschen zu einem heiß geliebten Duo oder Trio.

Publikumspreis / beste Unterhaltung

Wahre Liebe hat keine Checklisten. Der strengen Liebe des Publikums ist es egal, wie kurz oder lang man im Studio sitzt, wie viele Normseiten das Skript hat oder wie schwierig dieser eine O-Ton einzufangen war. Die Gunst der Hörer*innen lässt sich nicht ausrechnen – glücklicherweise. Denn am Ende bleibt so eine Spur flatterhafte Magie bei der Frage, welche Podcasts von Millionen ins Herz geschlossen werden – und welche niemand bemerkt.

Teilnahme Das Kleingedruckte

Ausgezeichnete Podcasts müssen sich hören lassen. Deswegen laufen alle Einreichungen über Audiodateien.

Jede Bewerbung erfordert eine Audiodatei mit einer kurzen gesprochenen Begründung, warum ausgerechnet dieser Podcast in einer Kategorie auszeichnungswürdig ist. Auch ein Zusammenschnitt der Highlights ist möglich – oder eine Kombination aus beidem. Aber bitte darauf achten, dass der Audio-File nicht länger als 5 Minuten ist.

Zugelassen sind alle Podcasts, die in fortlaufender Serie vom 01.01.2019 bis einschließlich 31.12.2019 mindestens eine Episode im DACH-Raum veröffentlicht haben. Einsendeberechtigt sind Personen und Organisationen, die an dem einzureichenden Podcast mitgewirkt haben. Dies können Einzelpersonen, Agenturen, Firmen oder andere Organisationen sein. Einsendende können somit Mitwirkende aller Art sein. Hier geht es zu den kompletten Teilnahmebedingungen.

Jetzt Teilnehmen!

Jury Expertise in allen Facetten

Die faszinierende Wirkung eines Podcasts entsteht erst in dem Moment, in dem die Stimme und die Erzählungen sich mit unseren eigenen Erfahrungen verbinden. Daher besteht die Jury aus Personen mit ganz eigenen Erfahrungen und echter Expertise in der Audiowelt.

Der DPP wird von einer Crowd Jury verliehen, die die unterschiedlichen Einreichungen in sechs Kategorien entsprechend der jeweiligen Kriterien aus zahlreichen Blickwinkeln bewertet.

Dabei sind ausdrücklich auch Podcaster*innen Teil der Jury, denn der gegenseitige Respekt für die Leistung der anderen ist einer der wichtigsten Faktoren für die stetig wachsende deutsche Podcast-Szene.

Podcasts leben von der Vielfalt, von der engen Verbindung zu vielen unterschiedlichen Communities. Auszeichnungswürdige Momente und Formate finden sich nicht nur in bekannten Shows, sondern insbesondere auch in den bisher unbekannten. 

Location

Location Der Festsaal Kreuzberg

Den passenden Rahmen für die Preisverleihung bietet der Festsaal Kreuzberg, der seit 2004 eine Institution im Kulturleben der Hauptstadt ist. Das Programm, das dort Abend für Abend eine Bühne findet, besticht durch seine Vielseitigkeit - ganz so, wie die Podcastwelt zwischen Journalismus und Dadaismus, Business und Punk, Fakten und Poesie immer wieder neue Geschichten erzählt.

Nach der Preisverleihung folgt an Ort und Stelle eine After Show Party, die für einen angenehmen Ausklang des Abends sorgen wird.

Location: Festsaal Kreuzberg
Adresse: Am Flurgraben 2 / Berlin
Datum: 19. März 2020
Uhrzeit: 19:00 Uhr

Google Maps

Trophäe Der Preis

Ein Preis für Podcasts muss seine eigene Geschichte erzählen können.

Die Gestaltung der Trophäe legen wir deshalb in die kreativen Hände eines jungen Künstlers, der es schafft mit seinen Arbeiten Geschichten zu erzählen und erlebbar zu machen, ganz so wie die besten Podcaster. 

Am Ende erhalten die Ausgezeichneten nicht nur gebührende Anerkennung und Aufmerksamkeit, sondern ein echtes Sammlerstück.

Wer das sein wird, halten wir noch geheim. Aber schau immer mal auf unserer Seite vorbei – wir werden hier immer wieder News dazu veröffentlichen…